Gepr. Handelsfachwirt*in IHK

Gepr. Handelsfachwirt*in IHK

Inklusive intensivem Prüfungstraining.

Dieser Lehrgang findet berufsbegleitend an zwei Abenden in der Woche,
jeweils von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr, statt.
Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, den Kurs als Tageskurs in Vollzeit zu absolvieren.

Umfang: 490 UStd.

Die Gestaltung des Seminars erfolgt als Hybridseminar

(Sie nehmen nach Ihrer Wahl in Präsenz oder online an der Lerngruppe teil)

Jetzt anfragen!



Beschreibung

Bachelor Professional of Business (CCI)

Der Handel entwickelt sich weiter. Neue Vertriebsformen, wie E-Commerce, haben den Handel gravierend verändert. Deshalb werden Fachleute gebraucht, die  diese Veränderungen wahrnehmen, mit ihnen arbeiten und ihre Mitarbeiter*innen  hinsichtlich neuer Herausforderungen begleiten und anleiten. Sie als Grüfte/r Handelsfachwirt/in verfügen über die nötigen Kompetenzen. Sie wissen, welche Entscheidungen zu treffen sind, um das Unternehmen in eine gute Marktposition zu bringen.

Gepr. Handelsfachwirt* in IHK ist ein öffentlich-rechtlich anerkannter Abschluss, der sich im Deutschen Qualifikationsrahmen auf der sechsten von acht Stufen befindet und einen Abschluss zum Bachelor Professional of Business (CCI) bietet.

Inhalte Gepr. Handelsfachwirt*in IHK

  • Unternehmensführung und -steuerung
  • Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation
  • Handelsmarketing
  • Beschaffung und Logistik
  • Vertriebssteuerung (Wahlbereich)
  • Handelslogistik (Wahlbereich)
  • Einkauf (Wahlbereich)
  • Außenhandel

Gebühr pro Teilnehmer*in: 3.500,00 €

Unsere Seminartermine:

Berufsbegleitend

  • Auf Anfrage

Tageskurs in Vollzeit

  • Tageskurs 08.30-15.00 Uhr: Auf Anfrage

Jetzt anfragen!



Voraussetzungen

Zur ersten schriftlichen Teilprüfung ist zuzulassen, wer

a) eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

b) eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Verkäufer oder zur Verkäuferin bzw. in einem anderen anerkannten kaufmännisch-verwaltenden dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

c) eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Fachlageristen oder zur Fachlageristin und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder

d) den Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

e) eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis muss in Verkaufstätigkeiten oder anderen kaufmännischen Tätigkeiten im institutionellen oder funktionellen Handel erworben sein.

Zur zweiten schriftlichen Teilprüfung ist zuzulassen, wer die erste schriftliche Teilprüfung abgelegt hat, die nicht länger als zwei Jahre zurückliegt.

Nach ablegen der schriftlichen Teilprüfungen wird innerhalb eines Jahres die mündliche Teilprüfung durchgeführt.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre persönlichen Zulassungsvoraussetzungen bei der zuständigen IHK prüfen zu lassen.




Ähnliche Angebote

Unsere Services

  • Parkplätze am Haus
  • Klimatisierte, helle Seminarräume
  • Moderne Ausstattung
  • Kaffee, Tee sowie Wasser kostenfrei serviert
  • Hohe Teilnehmerorientierung
  • Hybridseminare mit technischer Betreuung
  • Auf Wunsch Catering